Vienna Classics: Elite-Bewerbe an Seehofer und Genin

ASKÖ Wien förderte Breitensportveranstaltung

Womens and Mens Champs © RFA

Der Finaltag der vom ASKÖ Wien geförderten 9. Vienna Classics im Racketlon endete mit Siegen von Christine Seehofer und Arnaud Genin in den Elite-Bewerben. Das erste Turnier der FIR Racketlon World Tour wurde von 1. bis 3. Februar 2019 im Tennis Point Vienna ausgetragen.

Womens and Mens Champs © RFA
Womens and Mens Champs © Inge Omey

 

Vierter Wien-Titel in Folge für Seehofer

Einmal mehr war Christine Seehofer bei den Vienna Classics eine Klasse für sich. Die Weltranglistenerste gewann das Auftaktevent der World Tour im Schlägervierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis zum vierten Mal in Folge. Die Nummer zwei der Setzliste Bettina Bugl konnte im Finale spielerisch mithalten, dennoch war die Partie bereits vor dem Tennis entschieden. Chrisi siegte im Damen-Doppel, Mixed-Doppel und im Einzel! „Wieder ein super Ergebnis für mich: Drei Titel hier auf der Anlage meines Heimvereins zu holen ist ein idealer Start“, so die Ausnahmeathletin, die sich über den Siegercheck von 250 Euro freuen kann. Christines Schwester Elisabeth Seehofer wurde Dritte.

Womens Champs © Inge Omey

 

Nächster Streich von Genin

Aufgrund einer Preisgeldreform des internationalen Racketlonverbandes FIR wurden die Preisgelder um die Hälfte reduziert, da der Verband die Hälfte der Preisgelder fortan in Marketingmaßnahmen investieren will. Daher erhält auch der Herren-Sieger einen Siegercheck über 250 Euro: Arnaud Genin. Der Franzose, der Ende letzten Jahres bei den Austrian Open seinen ersten Super-World-Tour-Titel gewinnen konnte, blieb auch bei den Vienna Classics ungeschlagen. In einem hochklassigen Finale setzte sich Genin gegen den Racketlon-Europameister Rav Rykowski aus Polen mit +8 (TE: 21-16, BA: 21-8, SQ: 7-21, TE: 18-14) durch. Das Österreicher-Duell um Platz drei im Herren-Elite-Bewerb entschied Stephan Schmutzer gegen Emanuel Schöpf für sich: +7 (TT: 21-12, BA: 9-21, SQ: 21-19, TE: 21-13).

Mens Champs © Inge Omey

 

Im Rahmen der 9. Vienna Classics ehrte die Racketlon Federation Austria Spielerinnen und Spieler für besondere Verdienste mit der Aufnahme auf die Wall of Fame. Mehr dazu hier

 

IWT 9. Vienna Classics

Wien (AUT), 1. – 3. Februar 2019
Alle Raster: fir.tournamentsoftware.com
Damen-Elite-EinzelHerren-Elite-Einzel

 

RFA Pressetext 4/2019, Peter Robič

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...