Trotz Corona-Virus: Nationalteamkader 2020 offiziell

25 Spieler haben Einberufung angenommen

Mit einigen Wochen Verspätung gibt die RFA – trotz Corona-Virus – die Nationalteamkader 2020 offiziell bekannt. Die Captains Tom Wagner (Elite I), Roland Pichler (Elite II), Head-Coach Edi Stepanek, Jugend-Nationalteam-Coach Philipp Patzelt und RFA-Präsident Marcel Weigl haben für die fünf offiziellen Teams des Verbands Elite I, Elite II, Jugend u21, Jugend u16 und Jugend u13 insgesamt 30 Spieler auf Basis der Weltranglisten (1.1.2020)  in Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften in Rotterdam von 19. bis 23. August einberufen. Fünf Spieler haben die Einberufung nicht angenommen, womit die endgültigen Kader 25 Spieler umfassen. Diese halten sich alle derzeit zuhause fit, so wie Irina Olsacher und Emanuel Schöpf (fotocredit: RFA).

Link: RFA Nationalteamkader 2020

 

 

Georg Stoisser will mit Elite-Team nochmals Weltmeister werden

Eine einzige Veränderung gibt es im Team Austria I um die Weltranglistenerste Christine Seehofer. Doppelspezialist Georg Stoisser kehrt nach einem Jahr ausbildungsbedingter Pause in das Team zurück und möchte seinen Doppel-Beitrag leisten – wie bereits 2018 – den Weltmeistertitel wieder nach Österreich zu holen. „Blech wie im Vorjahr darf uns nicht mehr passieren. Unser Doppel wird eingespielt und unschlagbar sein“, so RFA-Präsident Marcel Weigl. Ebenfalls neu: Neben Non-Playing Captain Tom Wagner wurde Legende Edi Stepanek offiziell zum Head-Coach befördert. Lukas Windischberger, Emanuel Schöpf, Bernhard Pilsz, Marcel Weigl, Stephan Schmutzer und Bettina Bugl ergänzen wie im Vorjahr das Team.

 

Team Austria II mit Sherpa, Grafeneder und Meissl verstärkt

Den dritten Platz in der 2. Division will das Team Austria II heuer noch toppen – und das mit mächtiger Verstärkung. Hans Sherpa musste in der ersten Mannschaft für Stoisser Platz machen und steht der zweiten Mannschaft als neuer Einser zur Verfügung. Dazu kommt von Team Drei mit Martina Meissl eine bärenstarke Dame und mit Jonas Grafenender ein u21-Team-Weltmeister von 2018 dazu. Zudem stehen Captain Roland Pichler wie im Vorjahr noch Irina Olsacher, Philipp Patzelt, Stefan Urban und der aufstrebende Youngster Florian Harca zur Verfügung. Freiwillig abgesagt haben Elisabeth Seehofer, Michael Moitzi und Alexander Gressl.

 

Team Austria u21 und u13 sucht noch Spieler

Sehr dünn ist die Personaldecke der u21 und u13 Nationalteams. Leider hat Julian Weninger verletzungsbedingt für die u21 abgesagt. Damit stehen im Augenblick nur Clarissa Steiner und Florian Harca plus u16-Ersatzmann Leon Sam zur Verfügung. Da ein u21-Team aber aus 2 Burschen und 1 Mädchen besteht, wird noch dringend zumindest ein Bursche gesucht. Gleiches gilt für das u13 Team, wo mit Matthias Schilling und Francesco Izzo zwar das Team stellen, aber noch ein Ersatzmann fehlt. Wer noch starke Spieler in zumindest zwei Sportarten für u13 oder u21 kennt bitte melden rfa@racketlon.at

 

Österreich mit zwei u16 Teams zur WM

Besser ist die Situation im u16 Nationalteam, wo es gleich sechs Spieler in den Kader geschafft haben. Leon Sam, Moritz Felber, Alexander Wagner und Jonathan Alishaev haben Österreich bereits im Vorjahr bei den Weltmeisterschaften in Leipzig vertreten. Das Team wird um die Debütanten Leo Hörtinger und Christoph Steiner ergänzt, womit auch heuer wieder in dieser Altersklasse zwei Teams für Österreich an den Start gehen werden. Der ebenfalls einberufene Benjamin Radl hat für die Weltmeisterschaften abgesagt.

 

Marcel Weigl
RFA-Präsident

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...