RL Weekly 35: Dickert gewinnt Schuffle in Bad Vöslau

Satzreihenfolge vor jeder Runde gelost

Voll ausgepowert, müde aber glücklich war das Jugend-Nationalteam nach ihrer Trainingswoche (17.-20.8) im Landessportzentrum VIVA Steinbrunn in Burgenland. Dafür sorgten die Nationaltrainer Philipp Patzelt (TT, BA), Edi Stepanek (Fitness, SQ) und Marcel Weigl (TE). „Das wollen wir wieder machen“, so die einhellige Meinung. Am Montag (17.8.) war Racketlon zudem Gast beim Vösendorfer Ferienspiel und am Dienstag (18.8.) fanden neuerlich Termine zum Austrian Open in Graz statt. Den Abschluss der Woche bildete am Samstag das RFA1000 – 1. NUNTIO Shuffle Racketlon in Bad Vöslau mit 21 Teilnehmern.

 

Satzreihenfolge vor jeder Runde gelost

Es war eine gelungene Turnierpremiere im Club Top & Fit in Bad Vöslau veranstaltet von Askö BC Neudörfl mit toller Spieler Lounge und Reaktion-Rahmenbewerben powered by Nuntio Audio-Video-Solutions. 34 Spiele in 3 Bewerben brachten spannende und packende Spieler in perfekter Turnieratmosphäre. Die Spiele starteten pünktlich Samstags um 9.00 Uhr endeten um 15.00 Uhr mit der Siegerehrung. Der nach langem wieder praktiziere Shuffle Modus mit einer Losung der Satzreihenfolge vor jeder Runde fand Anklang und gab genügend Zeit auch die angebotene Side Unterhaltung wie Wutzel Tisch und Reaktionsspiele zu genießen. Gespielt wurde in folgender Reihenfolge:

MEN A – ELITE und MEN B – AMATEURE: 1.Runde TT-TE-BA-SQ/2.Runde TT-BA-SQ-TE/3.Runde SQ-TT-TE-BA
C – BEGINNERS: 1.Runde BA-SQ-TT-TE/2.Runde SQ-TE-TT-BA/3.Runde TE-BA-SQ-TT/4. Runde TT-BA-TE-SQ

Fotos Facebook Album

 

Michael Dickert gewinnt bei seinem Comeback Elite-Bewerb ohne Satzverlust

Die Siege gingen an Michael Dickert (Sportunion Racket Point Vienna) im Elite Bewerb. Nach der kurzfristigen Absage von Jonas Grafeneder konnte dem Routinier niemand das Wasser reichen. Jürgen Schuster (Askö BC Neudörfl) im Amateur Bewerb sowie Dominika Bartova (Sportunion Padel Sport Vienna) im C Beginner Bewerb. Am Spannendsten gestaltete sich der Beginner Bewerb. Dominka Bartova unterlag im direkten Vergleich Allan Sudarma (Foto mit Dickert, Schuster/Fotocredit: RFA) im Gummiarm im Tennis gewann die 5er Gruppe aufgrund des besseren und Punkteverhältnisses knapp. Ein schönes Turnier mit vielen Höhepunkten in einer Halle mit perfekten Rahmenbedingungen und einer Chill und Spieler-Lounge mit Gratis Obst- Müsliriegel und Getränken welches eine Fotzsetzung 2021 finden soll. Dank an den Initiator Christian Gollub von NUNTIO und Josef Riegler Top & Fit, ohne diese wäre eine derartige Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Raster RFA1000 – 1. NUNTIO Thermen – Shuffle Turnier Bad Vöslau

 

Covid-19 Präventionskonzept und Hotels für Staatsmeisterschaften

Das Covid-19 Präventionskonzept für die Staatsmeisterschaften ist so gut wie fertig und wird in Kürze veröffentlicht, die Nächtigungsmöglichkeiten online, womit der Durchführung des Turniers nichts mehr im Wege steht. Der Zeitplan ist gestrafft, Doppel (Sa 12.9. ab 8:30) und Einzel (So 13.9. ab 8:30) wird streng getrennt und mit gestaffelten Startzeiten ausgetragen, Tennis vorwiegend auf den Sand-Freiplätzen gespielt. Bei den GRAWE sidebyside 14. Austrian Open von 20. bis 22. November in Graz wird ähnlich vorgegangen, die Doppel beginnen schon am Freitag. Bei den Staats gibt es mit der RFA Bonus Lizenz € 4 Nenngeld-Ermäßigung für das Einzel, bei den Austrian Open für das Single sogar € 20!

Website und Anmeldung RFA2000 – Staatsmeisterschaften Aspang

Website und Anmeldung GRAWE sidebyside 14. Austrian Open – World Tour Finals

 

Marcel/Weigl/Michael Steiner
rfa@racketlon.at

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...