RL Weekly 30: Sommer-Pause folgt auf Corona-Pause

Besuch am Austrian Open Standort - dem Racketsport Center Graz

Auf die Corona-Pause folgt die Sommer-Pause, nicht viel los war daher in der letzten Woche –  zumindest wenig Sichtbares. Am Montag (13.7.) war RFA-Vorstandsmitglied Rechtsanwalt Christian Frank zum Thema Ausschluss des WSRV aus dem ÖSRV am RFA-Stützpunkt zu Gast. Am Dienstag (14.7.) kam es zu einem Treffen mit dem Wunschkandidaten als RFA-Präsidenten ab 2021, Erich Knotter. Am Mittwoch (15.7.) wurden mit Public Relations Officer Peter Robic Pläne für den Sommer geschmiedet. Am Sonntag (19.7.) kam es zum Lokalaugenschein am heurigen Austrian Open Standort, dem Racket Sport Center in Graz. Und im RFA-Büro wurde die Zeit genutzt um diverse Förderansuchen wie Staatsmeisterschaften 2020 in Aspang, Be-Active Night 2020, Talent Tour 2021, WM 2021 in Wien und Graz und den Non-Profit-Organisation Fonds zu finalisieren und einzureichen. Für Unterstützung der RFA-Vereine beim Einreichungen zum NPO Corona-Fonds steht das RFA-Büro zur Verfügung.

Non-Profit-Organisation Corona-Fonds

 

Vorschau: RFA Ranglistenturniere

Das erste komplette Racketlon-Turnier, das RFA1000 – C&C Racketlon Cup soll am Sonntag den 9. August am RFA-Stützpunkt in Wien ausgetragen werden. Am 22. August folgt dann in Bad Vöslau das RFA1000 – NUNTIO Thermen Shuffle Turnier, wo die Spielreihenfolge der Sätze nach jeder Runde neu gelost werden. Die Anmeldung für die Staatsmeisterschaften am 12. (Doppel) und 13. September (Einzel) in Aspang/NÖ ist geöffnet. Zudem sind Nennungen für die GRAWE sidebyside 14. Austrian Open von 20. bis 22 November in Graz ebenfalls schon möglich. Bei allen Turnieren gibt es mit der RFA Bonus Lizenz Nenngeld-Ermäßigung, bei den Austrian Open für das Einzel sogar € 20!

Anmeldung und Bonus Lizenz RFA-Turniere

Website GRAWE sidebyside 14. Austrian Open

 

RFA-Präsident
Marcel Weigl

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...