RL Weekly 29: Bürgermeister bei Vösendorf Split

Über 60 Teilnehmer zwischen 10 und 70 Jahren beim 2. Family-Split

Die Racketlon Sporttage gingen von Montag (6.7.) bis Samstag (11.7.) in Vösendorf über die Bühne. Im Camp wurden 16 Kids im Alter von 10 bis 14 Jahren von Montag bis Freitag (9:00 – 15:00) von den Teamtrainern Philipp Patzelt und Marcel Weigl Racketlon mit Hilfe des neuen Kids Racketlon des Youth Concepts matchfit gemacht. erstmals wurde nach einer Idee von Edi Stepanek sogar Outdoor-Squash gespielt. Freitag und Samstag (10./11.7.) kamen dann im Rahmen des RFA500 – 2. Family Split TT-BA, TE vier Doppelbewerbe und acht Einzelbewerbe zur Austragung. Bürgermeister Hannes Koza (Fotocredit: RFA) übernahm die Siegerehrung bei den Kids. Am Dienstagnachmittag (7.7.) kam es zum ersten Generalsekretärs-Treffen nach dem Corona-Lockdown, am Mittwoch (8.7.) folgte das BSO Jour-Fixe zum Thema Non-Profit-Organisation Corona-Fonds.

 

Kids mit Bruder, Mama, Papa und Opa beim 2. Family Split TT-BA-TE

Am Beginn des RFA500 – Family Splits wurden am Freitagvormittag (10.7.) die Jugendbewerbe ausgetragen. In der Klasse u10 wurde Tennis auf verkleinerten Spielfeldern mit altersgerechten Bällen gespielt. Sechs Kinder waren in einer 6er-Gruppe am Start und jeder spielte gegen jeden Sätze bis 15 Punkte. Im Entscheidungsspiel siegte Romeo Sam über Mattia Reich mit einem einzigen Punkt unterschied. Den u13 A-Bewerb in einer Vierergruppe holte sich Leo Hörtinger vor Mathias Schilling. Im B-Bewerb setzte sich in der zweiten Vierergruppe Valentino Trecate im Finale gegen Sarah Rumpold durch. Im Anschluss kamen am Nachmittag waren die Family-Doppel dran, wobei alle Jugendlichen mit einem Familienmitglied antreten mussten. Im Family A-Doppel siegten Romeo Sam mit Bruder Leon vor Jakob Gneist mit Bruder Fabian. Der dritte Platz ging an Mattia Reich, der mit mit dem ältesten Teilnehmer Opa Peter Weigl (70 Jahre) spielte. Sieger im Family B-Doppel wurden Philipp Distelberger mit Vater Andreas vor Valentino Trecate mit Vater Robert Kapp. Im Family Mixed-Doppel setzten sich Robin Sam mit Mama Bettina vor Benedikt Gruber und Mama Claudia durch. Die Siegerehrung fand im Rahmen des Grill-Abends im Tennisclub Vösendorf statt. Den Amateur-Doppelbewerb holten sich Tudor Dobra und Johannes Sgiarovello. Im Beginner-Doppelbewerb behielten die Vösendorfer Klaus und Lukas Eichhorn im Finale über Leo und Martin Hörtinger die Oberhand.

Fotos Facebook RFA500 – 2. Family Split TT-BA-TE Vösendorf

 

Regenansage veränderte Reihenfolge in den Einzelbewerben am Samstag

Wie im Vorjahr wurden in den Einzelbewerben beim 2. Family Split am Samstag (11.7.) Vierergruppen gebildet, diesmal waren es sechs an der Zahl. In den Gruppen spielte jeder gegen jeden, in jeder Sportart alle Sätze komplett aus. Weil ab mittags Regen angesagt war, wurde kurzfristig eine Änderung der Spielreihenfolge beschlossen. Drei Gruppen begannen daher mit Tennis auf den Sand-Freiplätzen, während die anderen im Turnsaal mit Tischtennis und Badminton anfingen. Im Elite-Finale besiegte Marcel Weigl Philipp Patzelt, während sich im Men B-Bewerb Matthias Windbacher gegen Christian Golob durchsetzte. Der beste C-Spieler war Ranglistenreferent Piotr Michalski vor Michael Zapletal und im Men D-Bewerb siegte Michael Steiner vor Lotfullah Yusufi. Bester First-Timer des Tages war Newcomer Michael Kmehl und im u21-Bewerb war Leon Sam auch von Clarissa Steiner nicht zu schlagen.

Fotos RFA500 – 2. Family Split TT-BA-TE Vösendorf

 

Vorschau: RFA Ranglistenturniere

Das erste komplette Racketlon-Turnier, das RFA1000 – C&C Racketlon Cup soll am Sonntag den 9. August am RFA-Stützpunkt in Wien ausgetragen werden. Die Anmeldung für die Staatsmeisterschaften am 12. (Doppel) und   13. September (Einzel) in Aspang/NÖ ist geöffnet. Zudem sind Nennungen für die GRAWE sidebyside 14. Austrian Open von 20. bis 22 November in Graz ebenfalls schon möglich. Bei allen Turnieren gibt es mit der RFA Bonus Lizenz Nenngeld-Ermäßigung, bei den Austrian Open für das Einzel sogar € 20!

Anmeldung und Bonus Lizenz RFA-Turniere

Website GRAWE sidebyside 14. Austrian Open

 

RFA-Präsident
Marcel Weigl

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...