RL Weekly 19: Corona-Schutz bei Alisaev

Woche der Entscheidungen für Racketlon

Das RFA-Büro im City & Country Club am Wienerberg ist seit Montag (4.5.) wieder besetzt. Das RFA Server-Zusammenräumen im Homeoffice der letzten Wochen erfolgreich beendet. Auch das Elite-Nationalteam konnte dank der Sondergenehmigung für Spitzensportler und dem C&C Clubleiter Bernhard Krytinar am RFA-Stützpunkunkt das Training (außer Squash) diese Woche wieder aufnehmen. Davor deckte sich die RFA zum Corona-Schutz noch mit Desinfektionsmitteln, Masken und Schutzschildern höchster Qualität zu Toppreisen bei Ronni Alisaev (Fotocredit: RFA), dem Vater von Jugend-Nationalspieler Jonathan, ein. Wer aus der Racketlon-Community etwas benötigt kann dies persönlich abholen bei Cash4Car (Urban-Loritz-Platz 3), 1160 Wien oder Direktkontaktaufname per Telefon oder Whatsapp (0676/847746202).

 

Woche der Entscheidungen für Racketlon

Für die RFA ist es die Woche der Entscheidungen wie es in naher Zukunft weitergehen könnte. Der Weltverband gibt am Dienstag (5.5.) um 19:00 live auf Zoom bekannt wie es mit der FIR World Tour und den geplanten Weltmeisterschaften in Rotterdam weiter geht. Am Mittwoch (6.5.) um 15:00 tagt der RFA-Vorstand und entscheidet wie es in Österreich mit Trainings und Turnieren weitergehen könnte. Vor der Öffnung der Schulen am 15. Mai wird in jedem Fall noch nichts passieren. Derzeit ist nur Tennis-Einzel Outdoor unter den Richtlinien des ÖTV erlaubt.

RFA-Präsident
Marcel Weigl

 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...