RL Week 3: Mega-Event in Innsbruck in Planung

Innsbruck, Ottensheim, Geburtstags-Racketlon, Vienna Classics, Sekretariats-Job

Die Woche 3 war richtungsweisend für Racketlon in West-Österreich. Am Mittwoch (17.1) trafen sich auf Initiative von Horst Ollram dem Präsidenten des Tiroler Tischtennisverbands, die Präsidentin des Tiroler Badmintonverbands Iris Sonderhaus, die Marketing-Verantwortliche des Tiroler Tennisverbands Sylvia Plischke und RFA-Präsident Marcel Weigl um diesen Sommer einen gemeinsamen Event mit Exhibition, Jugendtraining und abschließenden Turnier in Innsbruck zu planen. „An ein solches Treffen der Sportfachverbände eines Bundeslandes kann ich mich nicht erinnern“, war Weigl erfreut über das Bestreben gemeinsam Werbung für den Racketsport zu machen. Am Weg nach Tirol gab es auch ein Treffen mit martin Brunnbauer in der Donauhalle Ottensheim. Eine potentielle neue Racketlon-Location in Oberösterreich.  

 

Thomas Allmer feiert Geburtstag im Rahmen der 1. Racketpoint Open

37 Spieler waren bei den 1. Racketpoint Open am Samstag (17.1.) am Start. Thomas Allmer feierte mit einem 12-Spieler First Timer-Turnier seinen Geburtstag. Von Sieger Norbert Hochleutner gab es im Finale allerdings keine Geschenke für das Geburtstagskind. Den ersten Elite-Sieg des Jahres holte sich Emanuel Schöpf mit einem Finalsieg über Teamchef Tom Wagner. Dritte wurde Turnierleiterin Christine Seehofer. Den Amateur-Bewerb sicherte sich Johannes Sgiarovello im Final-Duell der Ungesetzten über Philipp Mostböck. Im Beginner-Bewerb waren die Frauen am Stärksten, das finale Geschwister-Duell ging an Elisabeth Wrabel.

 1. Racketpoint Open Raster

 

Vorschau: Nachnennung 9. Vienna Classics und Weltmeister-Party
Der offizielle Elite-Nennschluss für die 9. Vienna Classics von Freitag den 1. bis Sonntag den 3. Februar ist vorüber. Im Rahmen des Turniers wird auch am Samstagabend ab ca. 21:00 die große WM-Party für und mit allen Weltmeistern im Burgerlokal Smokey`s über die Bühne gehen. Eingeladen zum mitfeiern ist natürlich die gesamte Racketlon-Community. Wer für die Vienna Classics zur Auffüllung der Raster noch nachnennen möchte (Freitag 11:30 Doppel, 17:00 Einzel), kann dies ohne Garantie noch bis diesen Freitag (25.1.) ausnahmslos per E-mail an weigl@racketlon.at

Turnierinfos 9. Vienna Classics

 

Nachfrist: Job-Ausschreibung RFA-Sekretariat mit Bewerbungsfrist 25.1.

Für die Bewerbung des Sekretariats-Jobs wird die Bewerbungsfrist ebenfalls bis Freitag 25.1. verlängert. Die Vorstellungsgespräche finden am Dienstag den 29.1. Vormittags statt. Voraussetzungen:

  • Student oder nicht Vollzeit beschäftigt
  • Sportaffin
  • Selbstsicheres Auftreten und Kommunikationsfreudigkeit
  • PKW Führerschein

Kenntnisse:

  • Österreichische Racketlon- und Sportszene
  • Sportvereins-Organisation
  • Organisation von Sportveranstaltungen
  • Einfache Buchhaltung Einnahmen-Ausgaben Rechnung
  • MS Office Word, Excel, Powerpoint, Photshop, Money
  • Englisch in Wort und Schrift

Aufgaben:

  • Assistenz des geschäftsführenden Präsidenten
  • E-mail Korrespondenz mit Vereinen, Organisationen, Fördergebern
  • Inhaltliche Befüllung der Website über WordPress racketlon.at
  • Social Media Content erstellen z.B. Facebook, Instagram
  • Fördereinreichungen und -abrechnungen

Dienstort: RFA-Büro City & Country Club Wienerberg
Wochenstunden: 10 (Aufgeteilt auf 2 Vormittage bzw. ab und an Turniere am Wochenende)
Anstellung: Geringfügig 430 Euro/Netto monatlich x 14
Arbeitsbeginn: 1. Februar 2019
Bewerbungen: Mit Foto und Lebenslauf bis Freitag 25.1. an weigl@racketlon.at

 

CU@9. Vienna Clasics
Marcel Weigl
RFA-Präsident

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...