RFA zählt 2018 nicht nur sportlich zu den Gewinnern

© Rene Zwald

Die RFA kann nicht nur wegen dem WM-Titel des Elite Nationalteams (Fotocredit: RFA) stolz auf das abgelaufene Jahr sein! Unmittelbar nach den 12. Austrian Open – World Tour Finals presented by GRAWE sidebyside war ich am 27.11. mit einer ÖTTV-Delegation beim Fördervergabe-Gespräch der Bundes-Sport GmbH unter der Leitung eines alten Bekannten, dem Ex-Daviscupper und jetzigen Geschäftführers Mag. Clemens Trimmel (Fotocredit: RFA) zu Gast. Aufgrund der geänderten Vergabe-Kriterien der Bundes-Sport-Mittel müssen viele – vor allem kleinere Sportverbände – erhebliche Einbußen für 2019 hinnehmen. Mit Stolz kann ich berichten, dass der Österreichische Tischtennisverband und die Racketlon Federation Austria als Kooperationspartner nicht dazu gehören. Beide Verbände zählen nicht nur mit WM- und EM-Titeln und Medaillen sportlich zu den Gewinnern, sondern können sich im nächsten Jahr sogar über eine geringe Steigerung der Fördermittel freuen. Wie die RFA-Geschäftsstelle ab Februar besetzt sein wird, hängt noch von einigen Komponenten ab und kann erst Mitte Jänner entschieden werden. In jedem Fall ausgeschrieben wird ein geringfügiger Büro-Assistenz Job im Umfang von ca. 10 Wochenstunde als Nachfolge von Bettina Reischer. In diesem Sinne möchte ich mich bei der gesamten Racketlon-Community für eure Unterstützung im Jahr 2018 bedanken und freue mich auf ein gemeinsames 2019. Mit einem Racketlon-Stand auf der Ferienmesse am 12./13. Jänner in Wien un den 9. Vienna Classics von 1. bis 3. Februar stehen die ersten Highlights bereits fest. Das RFA-Büro bleibt bis Sonntag 6. Jänner geschlossen und ich nehme mir eine wohlverdiente Auszeit. In diesem Sinne Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Alle weiteren Neuigkeiten gibts im letzten RFA Newsletter des Jahres

DIE RFA KANN AUF DAS JAHR 2018 STOLZ SEIN!
CU@Ferienmesse, Marcel

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...