RACKETLON WEEKLY: Kanadischer Gast bei Academy Cup

Racketlon Academy Cup, BSO GV, Austrian Sports Summit, I Believe in You

Am Ende der Woche 25 traten 24 Spieler in drei Bewerben beim Racketlon Academy Cup am Freitag (22.6.) am RFA-Stützpunkt, dem City & Country Club am Wienerberg an. Mit Christina Johnston durfte auch erstmals eine Kanadierin im Beginner-Bewerb begrüßt werden. Der besondere Gast wurde Siebter, während sich der topgesetzte Ahmad Jafari aus Afghanistan den Sieg holte. Sehr spannend verliefen die Gruppenspiele der Jugendnationalteams (Fotocredit: RFA), wobei sich am Ende Marius Zwölfer zum Turniersieger kürte und der u13-Spieler Leon Sam sogar den zweiten Platz holte. Im Elite-Bewerb zeigte die einzige Dame Muskeln. Bettina Bugl besiegte Roland Pichler und Christian Wagner und wurde nach einer Niederlage gegen u21-Nationalspieler Philipp Patzelt am Ende Vierte. Emanuel Schöpf holte sich erwartungsgemäß den Turniersieg, außer im Squash konnte ich ihn im Finale nicht fordern.

 

BSO Sports Austria Summit, Generalversammung und neue BSO-Statuten

Am Donnerstag (21.6.) durfte ich die RFA beim 1. Sport Austria Summit der Bundes Sport Organisation (BSO) im Hotel Marriot vertreten. Zur neu ins Leben gerufenen Expertentagung waren Vertreter aller sportrelevanter Organisationen aus ganz Österreich geladen. Heuer wurden neben der Gelegenheit des Netzwerkens die folgenden zwei Themenblöcke behandelt: „Verstärkung der Zusammenarbeit zwischen Dach- und Fachverbänden“ und „Unabhängigkeit schaffen – Alternative Finanzierungsformen im Sport“. Den feierlichen Abschluss bildete das Sommerfest im Palais Schönburg. Am Freitagvormittag (22.6.) folgte die 49. Sitzung der Österreichischen Sportversammlung, die jährliche Generalversammlung der BSO. Neben den herrkömlichen Tagesordnungspunkten, war dem Punkt „Statuten Neu“ ein eigener Punkt gewidmet. Um dem Henne/Ei-Prinzip endlich Herr zu werden, soll es in Zukunft neben den Vollmitgliedern assoziierte Mitglieder ohne Stimmrechte geben, welche aber von den Landessportorganisationen als vollwertige BSO-Mitglieder anerkannt werden. Zu dem soll der Passus „dürfen KEINE Kombinationssportart sein“ fallen. So fern die RFA also alle sonstigen Bedingungen wie Mitgliederzahlen, Anzahle der Vereine etc. erfüllt, steht der Aufnahme in die BSO nichts mehr im Wege. Weniger Grund zur Freude bereitet der Zeitplan, es könnte eine Verzögerung bis Frühjahr 2019 geben bis wirklich alles steht.

 

Vorschau: Strategie-Konzept, Split-Staats, I Believe in You, WM-Zimmer

Die Woche 26 steht im Zeichen des Strategie-Konzepts der RFA welches bis Ende Juni bei der neu gegründeten Bundes-Sport Gmbh abgegeben werden muss. Bereits im September sollen die Verbände dann ihren Finanzrahmen für die nächsten vier Jahre erhalten um Planungssicherheit zu geben. Am Samstag (30.6.) findet mit den Split-Staatsmeisterschaften TT-BA-TE in Kitzbühel das letzte RFA-Ranglistenturnier vor der Sommerpause statt. Turnierleiter Walter Zimmermann hat schon fast rekordverdächtige 58 Nennungen in 7 Bewerben. Nennschluss ist Donnerstag (28.6.). Bis Samstag (30.6.) konnte ich mit bitten und betteln das „I Believe in You“ Projekt der Jugendnationalteams u13- und u16 für ihre WM-Teilnahme noch verlängern. Ich bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam mit der Racketlon-Coummunity die fehlenden € 500 für das Projekt mit bereits 24 Unterstützern noch aufstellen können. Es gibt noch 3 FREIE Zimmer Einzel (ca. € 85) oder Doppel (ca. € 100) inkl. Frühstück im WM Turnierhotel Conti vom Kontingent der RFA Delegation Jugend und Elite Nationalteams. Wer eins braucht bitte SOFORT im RFA-Büro 0650/5019000 anrufen oder E-mail an Bettina reischer@racketlon.at. Dienstag müssen wir diese retour geben.

 

Racketlon Split Staatsmeisterschaften TT-BA-TE

Spende ab € 14 für I Believe in Jugend-Nationalteams

 

CU@Racketlon
Marcel Weigl
RFA Executive President

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...