RACKETLON WEEKLY: Gertraud Heigl fit für WM

AT Graz, Tennis Meisterschaft, Squash WM, Turniertermine

In Woche 18 fiel am Dienstag mit dem 1. Mai ein Feiertag, an welchem auf der BABOLAT Austrian Tour in Graz kräftig in Sachen Racketlon gearbeitet wurde. Claus Puchner und Gertraud Heigl (Fotocredit: Heigl) gaben dabei sensationelle Comebacks. Ebenfalls am 1. Mai folgte der Auftakt der Tennismannschafts-meisterschaft in Wien, bei welcher das RFA-Team heuer in der 1. Klasse startet. Am Mittwoch (2.5.) habe ich Thomas Wagner und Dieter Mühl zu einer WM-Besprechung getroffen und für Lukas Windischberger begann sein Einsatz (bis Sa. 5.5.) im Squash-Nationalteam bei den Squash Team-Europameisterschaften der 2. Division.

 

Puchner und Heigl im Finale der BABOLAT Austrian Tour in Graz

Turnierdirektor Raimund Heigl schaffte es gemeinsam mit Nationalspielerin Martina Meissl am Dienstag den 1. Mai fast 60 Spieler in 4 Bewerben bei der BABOLAT Austrian Tour in Graz an den Start zu bringen. Mit dabei auch eine Handvoll Afghanen aus dem Flüchtlingsprojekt, welche mit dem RFA-Bus aus Wien anreisten. Mit Claus Puchner und Gertraud Heigl schafften es aber zwei steirische Lokalmatadore im Amateurbewerb sensationell ins Finale. Dort lieferte Puchner nach vierjähriger Turnierpause das perfekte Beispiel ab, welche Freude es sein kann, wieder einmal seine Fertigkeiten als Schläger-Virtuose vorzuführen und siegte auf allen Linien. Für alle ehemaligen Racketlonspieler, die schon länger nicht zu allen vier Schlägern gegriffen haben, wärmstens zur Nachahmung empfohlen. Der Ex-Nationalspielerin Gertraud Heigl blüht nun sogar der Anruf vom 40+-Teamchef Bernd Jaschke: „Nach der Absage von Simone Seitz für die WM, ruhen alle unsere Hoffnungen auf Gertraud.“

Ergebnisse BABOLAT Austrian Tour Graz

 

Tennis WTV: RFA-Team startet in der 1. Klasse

Wie im Vorjahr startet auch heuer wieder ein RFA-Team bei den Tennismannschaftsmeisterschaften des Wiener Tennisverbands. In der Gruppe 3, der 1. Klasse unterlag das Team C&C Racketlonshop Union mit den Racketlonspielern Georg Stoisser, Peter Robic, Stefan Schlemmer und Hans Sherpa am Dienstag den 1. Mai gegen UFC Marswiese 2 auswärts mit 2:7. Für die Punkte sorgte die Nummer eins Norbert Nagy im Einzel und gemeinsam mit Hans Sherpa im Herrendoppel. Das erste Heimspiel wird am Feiertag, Donnerstag 10. Mai (13:00) im City & Country Club gegen Heeres TC 2 ausgetragen.

Ergebnisse WTV Tennismeisterschaften 1. Klasse 3

 

Squash EM: Windischberger konnte Abstieg nicht verhindern

Lukas Windischberger wurde abermals ins Squash-Nationalteam einberufen, diesmal für die ESF European Team Championships (2.5. – 5.5.) der 2. Division in Wroclaw. Leider lief es für die Österreicher nicht nach Wunsch. Nach Niederlagen gegen Finnland und Italien in der Vorrunde folgte ein 2:2 gegen die Slowakei in den Spielen um Platz 9 bis 12. Trotz einem abschließenden 3:1-Sieg gegen Polen, kamen die Österreicher über den 11. Platz nicht hinaus und müssen in die 3. Division absteigen. Lukas kam in allen Spielen zum Einsatz, zu einem Sieg reichte es trotz Matchbälle nicht ganz: „Ich habe auf hohem Niveau mitspielen können, wenn man jedoch kein Spiel gewinnt darf man nicht zufrieden sein“, so Windischberger.

Ergebnisse ESF European Team Championships 2. Division Men

 

Vorschau Termine: Sportjournalisten Tagung, Turniere, Doppel WM

Diese Woche geht es schon am Montag (7.5.) nach Tirol zur Sports Media Austria Tagung der Sportjournalisten. Zwischenstopp lege ich in Attnang-Puchheim ein, wo am 29. September eine Racketlon Turnier-Premiere erfolgen soll. Ebenfalls fixiert werden konnte der Termin der heurigen Staatsmeisterschaften, welche eine Woche davor von 21. bis 23. September im Tennispoint Vienna ausgetragen werden. Das nächste Racketlonturnier wurde für Samstag 26. Mai im C&C am Wienerberg fixiert. Der Racketlon Highlight der Woche findet allerdings auf internationaler Bühne statt. Donnerstag und Freitag (10./11.5.) werden die Doppel-Weltmeisterschaften im deutschen Nussloch ausgetragen, gefolgt vom IWT World Tour Turnier Nussloch Open am Wochenende  (12./13.5). Die RFA wünscht den teilnehmenden Nationalspielern viel Glück und hofft auf einige Medaillen.

RFA Turniertermine

 

Cu@Racketlon

Marcel Weigl
RFA Executive President

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...