Racketlon Weekly 22: Innsbruck wird Racketlon Hotspot

Bratislava, Betriebssportmeisterschaften, BSO Events, Doppel-WM

Am Montag (20.5.) der Woche 21 war ich im nationalen Tenniszentrum in Bratislava (Fotocredit: RFA) zu Besuch, wo mit 10 Tennis-, 10 Badminton- und 4-Squashcourts höchster Qualität jederzeit große Racketlonturniere ausgetragen werden könnten. Am Dienstag (21.5.) wurde im Rahmen des Generalsekretär-Treffens beim Handballbund auch der Name des neuen BSO-Geschäftsführers publik. Am Mittwochvormittag (22.5.) war ich bei der Fachtagung des Betriebssportverbands zu Gast, da heuer am Freitag den 6. Dezember im Tennispoint Vienna auch erstmals Betriebssportmeisterschaften im Racketlon zur Austragung kommen. Im Anschluß ging es zur Eröffnung des Olympiazentrums in St. Pölten. Zeitgleich vertrat mich Peter Robic beim BSO Jour-Fixe und dem Workshop Verbände für Verbände zum Thema Mitgliederverwaltung. Vergleicht man den Preis mit der Leistung ist die RFA mit seiner Mitgliederverwaltung samt Turniersystem Tournament Software bestens aufgestellt.

 

Innsbruck wird zum Racketlon Hotspot

Im Zuge der Volleyball Silver und Gold League Spiele in Innsbruck (Fotcredit: RFA) am Sonntag (26.5.) kam es zum Treffen mit Gernot Hupfauf vom Universitäts Sport Institut und es konnten als Folge der Akademischen Racketlon Meisterschaften am Sonntag den 16. Juni, weitere Racketlon Workshops ab Oktober vereinbart werden. Zudem erfolgte eine Besichtigung der Cabrio Sporthalle, wo heuer von Freitag den 20. bis Sonntag den 22. September erstmals die Racketlon Staatsmeisterschaften (Freitag 20.9. Doppel/Sonntag 22.9. Einzel), sowie ein großer Racketsporttag (Samstag 21.9.) gemeinsam mit den Tiroler Tischtennis-, Badminton-, Squash- und Tennisverbänden. MIt dabei Anlagenbetreiber Michael Andergassen, der Tiroler Tischtennispräsident Horst Ollram, sowie Ex-Fedcup Spielerin Sylvia Plischke (Fotocredit: RFA), die für das Marketing des Tiroler Tennisverbands verantwortlich ist.

 

Vorschau: Racketlon-Split, BSO Events und World Tour in Oudernaarde

Die Woche 22 beginnt mit einem Racketlon-Split Tischtennis, Badminton und Squash am Dienstag (28.5.) im City & Country Club am Wienerberg. Ebenfalls am Dienstag geht das Sports Austria Summit zum Thema E-Sports im Wiener Marriot über die Bühne, wo am Mittwoch (29.5.) bei der BSO Sportversammlung mit einer Statutenänderung endlich die Weichen für die Aufnahme der RFA als ordentliches Mitglied gestellt werden sollen. Von Donnerstag (30.5.) bis Freitag (31.5.) kämpfen unsere besten Damen Christine Seehofer und Bettina Bugl bei den Doppelweltmeisterschaften im belgischen Oudenaarde um WM-Medaillen. Am Wochenende (1./2.6.) starten die beiden dann hoffentlich als Weltmeisterinnen ebendort beim Super World Tour Event, dem King of Rackets, auch im Einzel.

C&C Racketlon-Split TT BA SQ

FIR World Tour 

 

CU@Racketlon-Split
Marcel Weigl
RFA-Präsident

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...