NL 5/2020: RFA nimmt Spielbetrieb wieder auf

Erstes Turnier RFA500 - 2er-Split TT-BA, TT-TE, BA-TE am Samstag 13.6.

Große Erleichterung in der Racketlon-Szene. Die letzten Corona-Lockerungsregeln (29.5.) erlauben die Aufnahme des Racketlon Indoor-Trainingsbetriebs unter den 2m-Abstands-Auflagen. RFA-Nationaltrainer Phillip Patzelt (Fotocredit: RFA) beginnt mit den Jugendtrainings nächsten Dienstag (2.6.). Ebenso kann die RFA den Turnierbetrieb wieder aufnehmen und startet sogleich mit einem neuen innovativen RFA-Ranglistenturnier am 13.6. am RFA-Stützpunkt in Wien. Da Squash-Matches noch nicht erlaubt sind, kommt es zum RFA500 2er-Split mit drei Turnieren aus TT-BA, TT-TE und BA-TE an einem Tag. In Folge könnte es schnell gehen, die Anzeichen stehen darauf, dass mit der nächsten Verordnung der Bundesregierung (15.6.) auch wieder Squash und Tischtennis/Badminton Doppel erlaubt sein werden. Mir persönlich gehen die Lockerungen fast zu schnell, im RFA-Büro gilt daher weiterhin Social Distancing. Bitte bleibt alle vorsichtig, eine zweite Infektionswelle will keiner!

Die aktuellen COVID-Grundregeln (29.5.) für Racketlon und was genau erlaubt ist und was nicht findet ihr hinter unserem Racketlon-Corona-Regeln Button auf der Website!

 

VERBAND
Am 9. Juni soll die RFA als assoziiertes BSO-Mitglied aufgenommen werden.
Bei der 1. RFA Online Generalversammlung am 28.5. konnte dies vor Vertretern von allen 26 RFA-Mitgliedern verkündet werden. Erstmals in der Geschichte der RFA waren bei einer Generalsammlung alle Vereine vertreten. Einstimmig wurde auf Basis der Rechnungsprüfung die Entlastung des Vorstands für 2019 ebenso beschlossen, wie die Verlängerung der Funktionsperiode des Vorstands bis Frühjahr 2021 nach erfolgter Rechnungsprüfung 2020. Heiß diskutiert wurden die Racketlon Corona-Verhaltensregeln, die Corona-Krise, eine mögliche EM oder WM 2021 in Österreich und mögliche Kandidaten für die Nachfolge von Präsident Marcel Weigl.

 

TALENT TOUR

Am Dienstag den 16. Juni findet der erste Schulungstermin des neuen Talent Tour Youth Concepts für Trainer, Funktionäre und Interessierte in Kitzbühel statt. Der Termin in Wien findet am Montag 22. Juni im C&C Club am Wienerberg statt. Michi Ebert und Marcel Weigl stellen in einem Workshop von ca. 15 bis 21 Uhr das neue Konzept in Praxis und Theorie vor. Der Start der Talent Tour erfolgt in Folge so schnell wie möglich – voraussichtlich im September – mit den Trainings in den Vereinen. Das Youth Concept Skript ist auch die Grundlage für die 1. Racketlon Übungsleiter-Ausbildung, wobei das Spezialmodul von 4. bis 6. Dezember am RFA-Stützpunkt in Wien angesetzt wurde.

 

RFA TURNIERE
Am Samstag den 13. Juni (9:00) nimmt die RFA den Turnierbetrieb mit dem RFA500 C&C 2er-Split Cup auf. In 8er-Rastern werden die Split TT-BA, Split TT-TE und Split BA-TE ausgetragen und am Ende gibt es die Klassen-Gesamtsieger. Für die RFA-Rangliste Juli werden dabei an einem Tag Punkte für drei Turniere vergeben. Die Split-Turniere TT-BA-TE am 4. Juli in Kitzbühel und am 10./11. Juli in Vösendorf sollen wie geplant über die Bühne gehen. Sofern Squash-Matches wieder erlaubt werden, sind die RFA2000-Staatsmeisterschaften am 12./13. September in Aspang Markt/NÖ vorgesehen. Ebenfalls terminisiert ist die Bundesliga am Samstag den 31.10. mit Bockbier-Anstich in Murau gefolgt von den ÖM Jugend und Senioren am 1. November.

 

FIR WORLD TOUR
Die letzte Information der Federation of International Racketlon bezüglich Turnieren ist, dass die FIR World Tour mit den IWT Finnish Open (18-20.9) wieder aufgenommen werden soll. Ob die Doppelweltmeisterschaften in Prag heuer nachgetragen und die Einzel/Team-Weltmeisterschaften nach Stockholm verlegt wird, will die FIR erst im September entschieden. Die GRAWE Austrian Open von 20.- 22. November in Graz scheinen gesichert. Aufgrund der Nachwirkungen der Corona-Krise ist mit wenigen internationalen Teilnehmern zu rechnen. Um möglichst viele regionale und nationale Teilnehmer anzulocken wird es eine Nenngeld-Aktion geben. So günstig war die Teilnahme bei einem internationalen Großevent noch nie! Die Turnierinfos folgen!

 

Marcel Weigl
RFA-Präsident

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...