NL 6/20: Nennung GRAWE sidebyside 14. Austrian Open

RFA Sport Austria Mitglied

Der 9. Juni 2020 geht in die Geschichte des heimischen Racketlon-Sports ein. 16 Jahre nach Gründung der Racketlon Federation Austria wurde der Verband (gemeinsam mit Darts) als assoziiertes Mitglied von Sport Austria (vormals Bundes Sportorganisation) aufgenommen und Racketlon als Sportart offiziell anerkannt. Sport Austria Präsident Hans Niessl hat RFA-Präsident Marcel Weigl (Fotocredit: Sport Austria) in der Sportfamilie persönlich willkommen geheißen. Nächstes Ziel ist die Anerkennungen durch die Landessportorganisationen in den Bundesländern, diesen Status hat Racketlon derzeit erst in Wien. Für die Elite- und Jugend-Nationalspieler der Zukunft öffnen sich zudem die Türen zur Sporthilfe, zum Bundesheer, zur Polizei etc. Am Ziel ist die RFA aber noch lange nicht, frühestens in zwei Jahren kann um die Aufnahme als ordentliches Mitglied von Sport Austria angesucht werden.

Ab 1. Juli gilt die neue Verordnung des Gesundheitsminsisteriums zu Corona. Um die Bedeutung für die Ausübung von Racketlon auszuarbeiten wird auf die konsolidierte Fassung gewartet. Die FAQs zu Corona von Sport Austria sollen ebenso ab 1. Juli aktualisiert sein.

 

VERBAND

Das Youth Concept-Skript ist auch die Grundlage für die 1. Racketlon Übungsleiter-Ausbildung, wobei das Spezialmodul von Freitag 4. bis Sonntag 6. Dezember am RFA-Stützpunkt in Wien angesetzt wurde. Die Abschlussprüfung findet direkt am Sonntag statt, womit alle Übungsleiter, Instruktoren und Trainer welche ihre Ausbildung in den letzten fünf Jahren gemacht haben an einem Wochenende fertig sind. Alle anderen und alle Newcomer müssen ein Basismodul bei einem beliebigen Dachverband irgendwo in Österreich absolvieren. Mögliche Termine der SPORTUNION Akademie im Herbst findet ihr hier!
Wer den Auftritt von RFA-Präsident Marcel Weigl beim Sport Talk in Schau TV verpasst hat: reinschauen zahlt sich aus!

Racketlon Sport-Talk Schau TV

 

TALENT TOUR

Die ersten beiden Workshops der Talent Tour mit der Vorstellung des neuen Talent Tour Youth Concepts mit 9 Teilnehmern in Kitzbühel (16.6.) und 10 Teilnehmern in Wien (22.6.) waren ein großer Erfolg. Der letzte Workshop vor dem Sommer findet am Mittwoch den 1. Juli von 15 bis 20 Uhr im Racket Sport Center Graz in Ragnitz statt. Vorgestellt wird unter anderem ein fertiges Schulkonzept Racketlon School. Trainer, Funktionäre und Interessierte, welche sich dafür noch anmelden wollen, bitte per Mail an weigl@racketlon.atDer Start der Talent Tour erfolgt im September mit auserwählten Schulaktionen und mit den Trainings in den Vereinen.

 

RFA TURNIERE

Der RFA500 – C&C 2er Split Cup mit dem neuen Format aus TT-BA, TT-TE und BA-TE am 13. Juni war das erste Ranglisten-Turnier nach der Corona-Pause. Als Sieger gingen Marcel Weigl (Elite), Irina Olsacher (Amateure), Christian März (Beginner) und Christoph Steiner (u21) vom Platz. Weiter geht es mit dem 2. Family Split TT-BA-TE in Vösendorf am Fr. 10. Juli (15:00 Family-Doppel) und Sa. 11. Juli (9:00 Einzel). Das Split-Turnier TT-BA-TE in Kitzbühel wurde auf 2. Oktober verschoben. Das erste komplette Racketlon-Turnier seit Corona ist der im März abgesagte C&C Racketlon Cup, welcher nun am Samstag den 8. August nachgetragen wird. Die RFA2000-Staatsmeisterschaften am 12./13. September in Aspang Markt/NÖ ebenso wie die Bundesliga am Samstag den 31.10. mit Bockbier-Anstich in Murau gefolgt von den Österreichischen Meisterschaften Jugend und Senioren am 1.November scheinen gesichert. Und die erste RFA-Rangliste nach Covid ist mit Juli wieder online.

RFA-Rangliste und Turniere

 

FIR WORLD TOUR – AUSTRIAN OPEN

Die letzte Information der Federation of International Racketlon bezüglich Turnieren ist, dass die FIR World Tour mit den IWT Finnish Open (18-20.9) wieder aufgenommen werden soll. Ob die Doppelweltmeisterschaften in Prag heuer nachgetragen und die Einzel/Team-Weltmeisterschaften verlegt werden, wird die FIR erst im September entschieden. Die GRAWE Austrian Open von 20.- 22. November in Graz scheinen mit der neuen Lockerungsverordnung gesichert. Um möglichst viele regionale und nationale Teilnehmer anzulocken wird es eine Nenngeld-Aktion nach dem Motto: „zahle national und spiele international“ geben. Für alle Inhaber der RFA-Bonus Lizenz 2020 gibt es gleich € 20.- Rabatt, so beträgt das Nenngeld für einen Einzelbewerb nur € 40.- (statt €60.-). Im Nenngeld inbegriffen sind wie immer das Players Dinner, ein Turnierpräsent und ein hochwertiges Programmheft. So günstig war die Teilnahme bei einem internationalen Groß-Event noch nie! Die Turnierinfos sind online und die Anmeldung offen.

GRAWE sidebyside 14. Austrian Open – World Tour Finals

 

CU beim 3er Split TT-BA-TE am 11.7. in Vösendorf!
Euer Marcel Weigl
RFA-Präsident
weigl@racketlon.at

 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...