Mit French Power in die Champions League Finalrunde

Christine Seehofer tritt auch bei French Open an

S

Am Freitag 25. und Samstag 26. Oktober findet in Paris die Champions League Finalrunde im Schlägervierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis statt. Österreichs Vertreter C&C Racketlon UNION Austria angeführt von Captain Lukas Windischberger plagen Verletzungssorgen. „Bernhard Pilsz und Stephan Schmutzer fielen schon in der Vorrunde verletzt aus. Nun hat auch noch Luke Barnes abgesagt. Unser Ziel den dritten Platz zu halten wird schwierig aber ist machbar“, so Windischberger. Als Ersatz hat der Team-Weltmeister zum bisherigen Teammitglied Randjbar Margaux (Fotocredit: RFA) mit Duthuille Anthony und Ternon Sylvain noch zwei weitere Franzosen gewählt. „Wir setzen voll auf den Heimvorteil und haben die an der Schulter leicht verletzte Christine Seehofer noch im Talon“, so der Captain. Auf sein Team warten die Spiele gegen Three Percent Malta Magic und die Swedish Vikings, sowie im Anschluss das Endplatzierungsspiel.

FIR Champions League Finalrunde
25./26. Oktober, Paris (FRA)
Tabelle

Nächster Titel für Seehofer bei French Open?
Von Samstag bis Sonntag (26./27.10.) gehen im Anschluss an die Champions League die French Open in Paris über die Bühne. Es ist der letzte Test für Christine Seehofer vor den Weltmeisterschaften in Leipzig von 20. bis 24. November. Die 24-Jährige hat noch nie in Paris gespielt und somit fehlt ihr dieser Titel noch in ihrer Sammlung. „Ich bin nicht ganz fit, die Schulter zwickt. Dennoch werde ich alles versuchen um meine Siegesserie fortzusetzen“, ist die Niederösterreicherin zuversichtlich. In der Gruppe wartet mit der Dänin Stine Jacobsen eine sehr starke Gegnerin. „Auf dieses Spiel bin ich sehr gespannt.“

IWT French Open
26./27. Oktober, Paris (FRA)
Women A – Elite

 

RFA Pressetext 31/2019 (24. Oktober)
RFA Presse, Mag. Marcel Weigl
+43 664 401 25 75 weigl@racketlon.at

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...