PA Kurzmeldung: Christine Seehofer im WM-Finale

Von 20. bis 24. November 2019 werden zum 17. Mal die Weltmeisterschaften im Schlägervierkampf Racketlon veranstaltet. An Tag vier der WM im deutschen Leipzig wurden die Endspiel-Paarungen in den Elite-Einzeln ermittelt. Die Weltranglistenerste Christine Seehofer schlug sowohl die Dänin Stine Jacobsen als auch die polnische Wildcard-Spielerin Barbara Walsky ohne in die vierte Disziplin Tennis zu müssen. Das Damen-Endspiel gegen die Britin Izzy Bramhall findet am Sonntag um 13:30 statt. Das Match wird im Live-Stream übertragen.

 

Weitere Elite-Ergebnisse

Martina Meißl, die zum Auftakt des Elite-Bewerbs die Vizeweltmeisterin Astrid Reimer-Kern ausgeschaltet hatte, musste sich im Viertelfinale der Weltranglistenzweiten Zuzana Severinová aus der Tschechischen Republik mit 14 Punkten (TT: 21-9, BA: 19-21, SQ: 21-18, TE: 9-8) beugen. Mit Emanuel Schöpf ist der letzte RFA-Athlet im Herren-Elitebewerb im Viertelfinale ausgeschieden. Der Bludenzer unterlag dem Weltranglisten-Vierten Arnaud Génin aus Frankreich nach drei Disziplinen mit 31 Punkten (TT: 21-19, BA: 21-7, SQ: 21-6).

 

17. Weltmeisterschaften im Racketlon

20.-24. November 2019, Leipzig (GER)
Damen-Elite-Raster
Herren-Elite-Raster

 

RFA-Pressetext, Peter Robič

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...