Europaischer Racketlon Verband tagt in Riga

Peter Robic und Marcel Weigl in Lettland dabei

Bereits am Freitag den 1. Februar wurde die ERU – European Racketlon Union in Wien gegründet. Da das Regierungsprogramm für Sport die Förderung der Ansiedelung von internationalen Sportfachverbänden nach Österreich vorsieht, haben sich die nationalen Racketlonverbände der Gründungsländer Rumänien, Lettland und Österreich damals für einen Standort in Österreich entschieden. In den Vorstand wurden Robert Symczak, Zigmars Puikevics, Radu Ionescu und Marcel Weigl als Präsident gewählt. Der Sitz des Verbands ist im Racketsport Center Graz, als Sekretär wurde mittlerweile Peter Robic engagiert. Erstmals tagen wird der Vorstand bei den Latvian Open dieses Wochenende (12.-14.7.) in Riga. Am Turnier nehmen mit Peter Robic (Amateure) und Marcel Weigl (Elite) lediglich zwei Österreicher teil.

IWT Victor Racketlon Series Latvian Open Raster

 

Unterstützung der FIR bei der Entwicklung von Racketlon in Europa

Das vorrangige Ziel der ERU ist den Weltverband FIR bei der Entwicklung von Racketlon in Europa zu unterstützen. Es wurden sechs Schwerpunkte zur Unterstützung von Spielern, Veranstaltern, Sportcentern und Verbänden gesetzt an deren Umsetzung in den nächsten Monaten intensiv gearbeitet wird. Eine markante E-mail Adresse für Anfragen jeglicher Art wurde bereits eingerichtet play@racketloneurope.com

ERU Schwerpunkte:

1. Nachwuchs Entwicklung
2. Anti-Doping Maßnahmen
3. Sportcenter Entwicklung
4. Medien & Kommunikation
5. Racketlon Split Turniere & EM
6. EU Förderungen

Video Introducing the European Racketlon Union

 

Cu@Latvian Open
Marcel Weigl
RFA & ERU President

 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...