Die Top-Turniere 2019 stehen fest

Auch 2er-Split zählen heuer zur österreichischen Racketlon Rangliste

Der RFA-Turnierkalender 2019 nimmt allmählich Formen an. Nach dem Start mit den 1. Racketpoint Open im Jänner, kommt diesen Samstag den 22.2 der C&C Racketlon Cup zur Austragung. In Wien soll heuer monatlich zumindest ein Racketlonturnier über die Bühne gehen. Ende März geht es am 23. mit den 2. Racketpoint Open im Tennispoint Vienna weiter. Für die 17. Staatmeisterschaften (20.-22. September) wird noch ein Veranstalter in den Bundesländern gesucht, während die Bundesliga gemeinsam mit den Österreichischen Meisterschaften Jugend und Senioren fix am 7. und 8. Dezember in Wien ausgetragen werden.

Auslosung C&C Racketlon Cup 22.2.

 

BABOLAT Austrian Tour

Den Kick-Off der BABOLAT Austrian Tour findet wie alljährlich im Ländle statt, am Samstag den 17. März wird in Lauterach gespielt. Ebenfalls fixiert werden konnte die zweite Station, am Samstag den 27. April im Racketsport Center Graz, als auch die dritte am Samstag 8. Mai in Salzburg-Bergheim. Offen sind noch die Termine an den Racketon Hotspots in Podersdorf und Aspang, da an einem der Standorte die Staatsmeisterschaften gespielt werden könnten. In Tirol könnte es eine Premiere geben: Die Babolat Austrian Tour soll im Rahmen eines Racketsport Promotion-Termins gemeinsam mit den anderen Tiroler Racketsportverbänden im August in Innsbruck Halt machen. Der Wiener Termin folgt ganz zum Schluss, wenn dalle restlichen Termine stehen.

 

2er- und 3er-Split-Turniere am Vormarsch

Das Konzept der Split-Turniere mit drei Sportarten kommt immer besser an. Zum einen soll der Einstieg für Racketlon-Newcomer erleichtert werden, zum anderen Sportanlagen und Vereinen mit weniger als vier Sportarten auch die Möglichkeit bieten Trainings und Turniere anzubieten. Das gesteigerte Interesse zeigt sich auch in den Bewerbungen für die Split-Staats, welche bereits fast alle in die Bundesländer vergeben wurden: TT-SQ-TE am 20. Juli in Murau, TT-BA-SQ am 28. September in Lauterach und TT BA TE am 28. Dezember in Judenau. Zudem zählen ab heuer auch 2er-Split, welche in Schnellform bei jedem Training ausgetragen werden können, zu der österreichischen Rangliste. Kitzbühel hat bereits zwei Tischtennis-Badminton Turniere angemeldet.

Racketlon Ranglisten Turniere 2019

 

CU@Ranglistenturnieren in ganz Österreich
Marcel Weigl
RFA-Präsident

 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...