Christine Seehofer holt den Hattrick ohne Tennis

Auch Bettina Bugl als Dritte im Einzel am Podium

Riesen-Erfolg für die Weltranglistenerste Christine Seehofer beim Super World Tour Event im belgischen Oudenaarde (1.-3. Juni). Nach ihren Siegen im Damen-Doppel mit Bettina Bugl und Mixed-Doppel mit Lukas Windischberger gewinnt die 23-Jährige auch im Einzel und holt damit beim 27. King of Rackets im Schlägervierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis den Grand-Slam. Den Tennisschläger brauchte die Niederösterreicherin nur für das Siegerfoto (Credit: RFA), da alle ihre Spiele vor dem Tennissatz entschieden waren. Gespielt wurde wie in Paris outdoor auf Sand. Auch im Finale war Vize-Europameisterin Natalie Paul ohne Chance, unterlag in allen Sportarten in Summe mit minus 22 Punkten. „Ich bin unglaublich happy, dass ich alle Bewerbe gewinnen konnte. Trotz des Sieges muss ich aber körperlich an mir arbeiten“, weiß Seehofer. Ebenfalls stark Bettina Bugl, die sich im Spiel um Platz drei gegen Izzy Bramhall (GBR) durchsetzte.

Windischberger muss verletzt aufgeben

Nach dem Doppel-Sieg der neuen RFA-Paarung Schöpf/Windischberger lief es im Einzel nicht mehr nach Wunsch. Emanuel Schöpf schied im Einzel in der ersten Runde gegen Alwin Krist aus den Niederlanden aus. Für Lukas Windischberger war dann im Halbfinale unfreiwillig Endstation. Der Topgesetzte überknöchelte und musste gegen den Dänen Morten Jaksland in Führung liegend aufgeben. „Leider habe ich im Doppel und Mixed zu viel Kraft investieren müssen und bin im Squash bei Morten hängen geblieben und überknöchelt“, so der niedergeschlagener Windischberger. Zuvor durfte sich der 26-Jährige noch über den Mixed-Sieg mit Christine Seehofer freuen.

I Believe in Racketlon Nationalteam

Um fehlende Fördergelder wettzumachen kann man das WM-Vorbereitungs Trainingslager des Racketlon Nationalteams jetzt über die Crowdfunding Plattform „I Believe in You“ unterstützen. Bis Ende Juni sollen so 4444 Euro aufgestellt werden. Wer unterstützt erhält tolle Gegenleistungen der Nationalteamspieler. Es lohnt sich mitzumachen!

Super World Tour King of Rackets
Oudenaarde (BEL) Fr 1.6 – So 3.6.2018

Women Final
Christine Seehofer (1/AUT) – Natalie Paul (2/GER)
TT 21:12, BA 21:17, SQ 21:12; +23
Women A – Elite

Mixed Doubles Final
Christine Seehofer/Lukas Windischberger(1/AUT) – Natalie Paul/Morten Jaksland (GER/DEN)
TT 21:12, BA 21:16, SQ 21:10; +25
Mixed A – Elite Doubles

Elite Raster
Men A – Elite
Women A – Elite Doubles
Men A – Elite Doubles

RFA Pressetext 16/2018 (3. Juni)
Executive President, Mag. Marcel Weigl, MA
+43664/4012575, weigl@racketlon.at

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...