C&C Racketlon UNION Austria Dritter in der FIR CL

Christine Seehofer erkämpft French Open-Titel

Sensationeller dritter Platz für die C&C Racketlon UNION Austria in der Finalrunde der FIR Champions League in Paris (25./26.10). In den letzten beiden Vorrundenspielen unterlagen die heimischen Vertreter angeführt von Team Captain Lukas Windischberger im Clubbewerb des Schlägervierkampfs aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis im Auftaktspiel Three Percent Malta Magic mit 2:4, besiegten im Anschluss aber die Swedish Vikings mit 6:0. Damit kam es im Bronze-Match zur Revanche gegen die Malteser. Diesmal behielt die C&C Racketlon UNION Austria mit 3:2 die Oberhand und schaffte es auf das Podest. Zum einen weil Lukas Windischberger die Nummer drei der Welt Kresten Hougaard zum zweiten Mal vorführte, zum anderen weil die französischen Ersatzspieler Duthuille Anthony und Ternon Sylvain, als auch Margaux Randjbar (Fotocredit: RFA) ihren Heimvorteil nutzten und über sich hinauswuchsen. „Sensationell was mit Willen und Kampf alles möglich ist“, war Windischberger stolz auf sein Team. „Nach den vielen Absagen ein kleines Wunder. Vive la France!“, bedankt sich Weigl bei seinen französischen Freunden.

FIR Champions League Finalrunde
25./26. Oktober, Paris (FRA)
Spiel um Platz 3

 

Christine Seehofer erkämpfte French Open-Titel

So hart wie schon lange nicht mehr zu kämpfen hatte Christine Seehofer bei den IWT French Open (26./27.10) am gleichen Spielort wie die Champions League. Nach dem Auftaktsieg gegen Margaux Randjbar (FRA), mußte die Nummer eins der Welt gegen Stine Jacobsen (DEN) ihr gesamtes Können aufbieten um mit nur +4 Punkten nach einem 22:20 im Tennis als Siegerin vom Platz zu gehen. Im Finale gegen Amke Fischer war die 24-Jährige dann wieder gewohnt souverän und holte erstmals auch den French Open Titel. „Es war ein sehr anstrengendes Wochenende. Ich bin nach den vielen Turnieren ausgelaugt, aber jetzt folgt noch die finale WM-Vorbereitung“, so Seehofer überglücklich.

IWT French Open
26./27. Oktober, Paris (FRA)
Women A – Elite Finale

 

RFA Pressetext 32/2019 (28. Oktober)
RFA Presse, Mag. Marcel Weigl, MA
+43 664 401 25 75 weigl@racketlon.at

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...