Berlin Open: Bernhard Pilsz erstmals gesetzt

Mai ist der "Was ist Racketlon" Monat

Bernhard Pilsz (Fotocredit: rubinfoto.com) ist der einzige Österreicher der bei den IWT Victor Racketlon Series Berlin Open von 17. bis 19. Mai am Start ist. Erstmals ist der 29-Jährige bei einem Weltranglistenturnier im Schlägervierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis im Elite-Einzel gesetzt. Als Nummer Acht hat der Racketlon-Spätstarter, der vom Tischtennis und Tennis kommt, in der ersten Runde des 32-Rasters ein Freilos, im Anschluss wartet der Sieger aus Loic Cencig (FRA) und Steffen Neumann (GER). „Ich schätze die Chancen Weiterzukommen auf 50:50 ein“, so Pilsz der sich auf ein mögliches Duell mit der Nummer zwei des Turniers, Kresten Hougaard (DEN), freuen würde. „Meine Ziele sind heuer mit dem Nationalteam den Weltmeistertitel zu verteidigen und im Einzel früher oder später den Sprung in die Top 10 zu schaffen“, so die Nummer 21 der Weltrangliste. Im Hauptberuf Kindergärtner in Innsbruck, werden hauptsächlich die schwächeren Sportarten Badminton und Squash trainiert. Der Team-Weltmeister ist auch bei der Entstehung eines neuen Racketlon Hotspots in der Tiroler Landeshauptstadt maßgeblich beteiligt. Der Startschuss fällt mit den Staatsmeisterschaften und einem großen Tag des Racketsports am 21. September.

 

Mai ist der „Was ist Racketlon“ Monat
Der Racketlon Weltverband hat den Monat Mai zum Monat der Racketlon Wahrnehmung ernannt. Ziel ist es so viele Menschen wie möglich, insbesondere Sportler, mit Racketlon bekannt zu machen. Alle aktiven Spieler werden aufgefordert folgenden Link „Welcome to Racketlon“ so oft wie möglich zu teilen. Ebenso bittet die „Federation of International Racketlon“ alle ihre Posts auf Facebook und Instagram zu teilen und bekannte Racket-Sportler aus einer der vier Sportarten ebenfalls Werbung für Racketlon zu machen. Der Leitsatz lautet: Die meisten Racketlon-Spieler kommen ursprünglich nur von einer oder zwei Sportarten, also kann jeder Racketlon spielen. „Eine Bombe zur Steigerung der Bekanntheit von Racketlon wird auch noch am Ende des Monats, am Freitag den 31. Mai platzen“, so RFA-Präsident Marcel Weigl.

www.racketlon.net/welcome-to-racketlon

 

IWT Victor Racketlon Series Berlin
Berlin (AUT), 17. – 19. Mai 2019
Alle Raster: fir.tournamentsoftware.com
Herren-Elite-Einzel

 

RFA Pressetext 10/2019 (16. Mai)
RFA Presse, Mag. Marcel Weigl, MA

+43 664 401 25 75 weigl@racketlon.at

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...