Am Sonntag läuft die Racketlon-Community

5, 10 oder 21km wie beim Vienna City Marathon

Marcel Weigl

Die Bundesregierung hat diese Woche auch im Sport die ersten Lockerungen in der Corona-Krise bekannt gegeben. Ab 1. Mai wird es zumindest möglich, Outdoor-Aktivitäten – im Racketlonsport insbesondere Tennis – nachzugehen. Die Sportverbände sind aufgefordert ihre eigenen Richtlinien zu entwerfen; daran arbeitet die RFA nächste Woche intensiv.

Diese Entwicklung nehmen wir zum Anlass, die Racketlon-Community zu Outdoor-Sport aufzurufen!

Sei dabei beim ersten Racketlon-Lauf, am Sonntag den 19.4.: im Nationaldress und mit zumindest einem Racketlon-Utensil! Warum Sonntag? An diesem Datum hätte der Vienna City Marathon stattfinden sollen, der wie alle Massen-Veranstaltungen abgesagt werden musste.

 

Mit Ball oder Schläger 5,10 oder 21km zurücklegen und spenden

Und so funktioniert’s:

  • Eine der drei Distanzen laufen (5, 10, 21km) – beliebige Strecke, beliebige Startzeit
  • Foto oder Selfie im National- oder Vereinsdress davor, danach oder währenddessen machen
  • mindestens einen Ball oder Schläger mitnehmen
  • Foto und km per WhatsApp an Peter (069911334885) schicken
  • Wer zusätzlich etwas gutes tun will, kann die zurückgelegten km x2 für die Miete von Ehsan spenden.
    Konto: Racketlon Federation Austria, IBAN: AT57 4715 0213 3023 0000, Verwendungszweck: Miethilfe Ehsan

 

Wer ist dabei beim ersten Racketlon-Lauf? Und wie viele Kilometer schaffen wir insgesamt?

RFA-Präsident
Marcel Weigl

 

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...