RL Weekly 23: BSO stellt Weichen für RFA-Aufnahme

Split TT-BA-SQ, Doppel WM, King of Rackets, Verleihung Sozialzertifikat

Großartiges gibt es für die RFA aus der Woche 22 zu vermelden. Vor dem Racketlon Split TT-BA-SQ am Dienstagabend (28.5.) im C&C in Wien, war die RFA zu Gast beim Sports Austria Summit zum Thema E-Sports im Wiener Marriot. Die BSO Bundes Sport Organisation wird in naher Zukunft eine ganz klare Abgrenzung zu dem Thema vornehmen, wonach alle elektronischen Spiele welche nichts mit Sport zu tun haben, auch nicht als E-Sport definiert werden sollen. Tags darauf ging am Mittwoch (29.5.) ebenfalls im Marriot die Sportversammlung der BSO mit der richtungsweisenden Statutenreform über die Bühne. Von Donnerstag (30.5.) bis Sonntag (2.6.) waren die RFA-Girls dann in Belgien sehr erfolgreich. Bettina Bugl und Christine Seehofer holten den ersten gemeinsamen WM-Titel im Damen-Doppel, zudem siegte Christine auch im Mixed-Doppel mit Dan Busby (GBR) und holte den Titel im Einzel beim King of Rackets. Am vergangenen Wochenende hat unsere Nummer eins der Welt, Lukas Windischberger, mit seinem Team SG Union Squash Team Wien in der Österreichischen Squash-Bundesliga den dritten Platz eingefahren. Einen Nachtrag zu Lukas gibt es noch aus der Woche 21, wo er Lisa Weindl aus der 6A im Beisein von Frau Direktorin Stolfa das Sozialzertifikats des BG 8 Piaristengymnasiums überreichen durfte.

 

Noch heuer soll die BSO-Aufnahme erfolgen

Die RFA ist seit 2006 nur außerordentliches Mitglied der BSO. Mit jener bei der BSO Sportversammlung am Mittwoch (29.5.) beschlossenen Statutenreform steht einer ordentlichen Mitgliedschaft der RFA bei der BSO endlich nichts mehr im Wege. Der weitere Fahrplan sieht eine gemeinsame Vorbereitung des Ansuchens der ordentlichen Mitgliedschaft der RFA mit der BSO über den Sommer vor. Die vollständige Erfüllung aller Kriterien, wie etwa 20 Mitgliedsvereine in zumindest 3 Bundesländern müssen auch nachweislich belegt werden, um das Ansuchen im September offiziell abschicken zu können. Bei der BSO Sportversammlung am Freitag den 8. November wird ein neuer BSO-Vorstand gewählt, welcher in Folge das RFA-Ansuchen noch im November positiv begutachten könnte. Die RFA könnte so noch 2019 ordentliches BSO-Mitglied werden. Damit stünden der RFA nicht nur alle Service-Angebote der BSO zur Verfügung, auch die Bundesländer können Racketlon dann anerkennen und lokal fördern. Für aktuelle und angehende NationalteamspielerInnen würden sich unter anderem auch die Türen zu einer Heeressport- oder Polizei-Ausbildung öffnen. Der Dank der RFA gilt insbesondere dem Ex-Geschäftsführer der BSO Rainer Rösslhuber, der den gesamten Statutenreform-Prozess in die Wege geleitet hat.

Bundes Sport Organisation

 

26 Teilnehmer in 4 Bewerben bei C&C Racketlon Split TT-BA-SQ

Das Racketlon-Split Konzept mit Kurzturnieren bei Trainings erlebt den nächsten Aufschwung. Nicht weniger als 26 Teilnehmer nahmen am Dienstag (28.5.) beim Racketlon-Split TT-BA-SQ im City & Country Club in vier Bewerben teil. Bei den u16-Burschen gewann überraschend Christoph Steiner, der sogar die Nationalspieler Francesco Izzo und Constantin Pfeffer als auch Noah Gingold – weil seine Schwäche Tennis diesmal nicht dabei war – besiegte. Den Damenbewerb gewann Magdalena Lentsch nach einem Finalsieg über die afghanische Nationalspielerin Shagy Tabatbaei souverän. Im Amateurbewerb setzte sich Florian Prorok bei seinem allerersten Turnier heuer vor Lukas Buchberger durch. Turnierleiter Philipp Patzelt gab sich im Elite-Bewerb keine Blöße und besiegte u16-Nationalspieler Florian Harca im Endspiel.

C&C Racketlon Split TT-BA-SQ

 

Vorschau: Tiroler Akademische Racketlon Meisterschaft und Babolat Austrian Tour Wien

In der Woche Woche 23 ist abgesehen von einem strategischen Treffen am Donnerstag (6.6.) mit Noch-Sportunion Wien Generalsekretär und zukünftiger BSO Geschäftsführer Gerd Bischofter, viel Büroarbeit angesagt. Die nächsten großen RFA Events sind die Tiroler Akademischen Meisterschaften am Sonntag den 15. Juni auf der USI in Innsbruck (Anmeldung und Infos siehe unten oder w.zimmermann@tsn.at), sowie das Babolat Austrian Tour Turnier am Samstag den 22. Juni in Wien. Für alle Spieler die international spielen wollen, nicht vergessen am Montag den 10. Juni (12:00 mittags) ist Nennschluss für die Swiss Open, welche von 21. bis 23. Juni in Zürich ausgetragen werden.

Tiroler Akademische Meisterschaft Racketlon 2019

12. Swiss Open Anmeldung

BABOLAT Austrian Tour Wien Anmeldung

 

CU@RFA Office
Marcel Weigl
RFA-Präsident

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...