Weltranglisten-Leader bei den Staatsmeisterschaften

Lukas Windischberger © rubinfoto.com

Die 15. Österreichischen Meisterschaften im Racketlon finden von 29. September bis 1. Oktober 2017 im Racket Sport Center Graz statt. Die Topfavoriten auf die Staatsmeister-Titel im Schlägervierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis sind die beiden Weltranglisten-Führenden Christine Seehofer und Lukas Windischberger.

Österreicher Nummer eins der Weltrangliste

Es zeigt, dass die harte Arbeit über viele Jahre sich ausgezahlt hat. Es zeigt, dass ich viel richtig gemacht habe!

Der 25-Jährige Lukas Windischberger übernahm am 1. September 2017 die Führung in der FIR Racketlon Einzel-Weltrangliste – während der 2. FIR European Racketlon Championships presented by Babolat. „Die Nummer eins ist in erster Linie die Bestätigung und Belohnung für mich selbst. Es zeigt, dass die harte Arbeit über viele Jahre sich ausgezahlt hat. Es zeigt, dass ich viel richtig gemacht habe“, so der Großengersdorfer. Er ist der zweite Österreicher nach Ex-Weltmeister Christoph Krenn, der die FIR-Herren-Einzel-Weltrangliste anführt.

„Aber die Nummer eins bedeutet auch Druck.“ Der Favorit auf den Einzeltitel unterlag dem Briten Leon Griffiths bereits im Viertelfinale der Europameisterschaften. „Ich habe gedacht, jetzt bin ich der Beste, jetzt muss ich alles gewinnen. Ich habe mir schon im Tischtennis überlegt, wieviele Punkte ich im Badminton machen muss. Dabei habe ich die wichtigste Regel im Racketlon vergessen: Punkt für Punkt spielen!“

Im Kampf um seinen dritten Staatsmeistertitel in Folge sieht Windischberger den neunfachen Staatsmeister Michi Dickert als Hauptkonkurrenten. Dickert ist in der Einzel-Weltrangliste als Nummer drei der zweitbeste aktive Spieler hinter Windischberger. Gemeinsam mit dem 36-jährigen Routinier tritt Lukas im Herren-Doppel bei den Österreichischen Meisterschaften an – Windischberger/Dickert sind Titelverteidiger. Auch im Mixed-Doppel mit Christine Seehofer gilt es für Windischberger den Titel erfolgreich zu verteidigen.

Seehofer könnte sechsten Einzeltitel holen

Bei den Racketlon-Damen ist die 22-jährige Christine Seehofer das Maß aller Dinge. Die Weltranglisten-Erste, amtierende Weltmeisterin und seit kurzem auch Europameisterin im Einzel, Doppel und im Team, greift nach ihrem bereits sechsten Staatsmeistertitel im Einzel. Im Vorjahr gewann sie im Einzel, Doppel und im Mixed und möchte dieses Kunststück auch 2017 wiederholen: „Nach einer hervorragenden Saison möchte ich auch bei den Staatsmeisterschaften zuschlagen!“ Ihre größte Herausforderin ist Österreichs Nummer zwei, die Weltranglisten-Fünfte Bettina Bugl.

Nennschluss am Mittwoch

Nennschluss für die 15. Österreichischen Meisterschaften im Racketlon ist am Mittwoch den 27. September um Mitternacht. 52 Nennungen sind bisher eingelangt. Am 29. September finden die Mixed-Bewerbe statt, am 30. September die Einzel-Bewerbe und am 1. Oktober die Doppel-Bewerbe.

15. Österreichische Meisterschaften im Racketlon

Graz (AUT) 29.9.2017-1.10.2017
rfa.tournamentsoftware.com

RFA Pressetext 42/2017 (26. September)

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...