RFA Trainingslager: „Toller Teamgeist, alle ziehen an einem Strang“

Am vergangenen Wochenende fand zur Vorbereitung auf die Racketlon-Europameisterschaften ein Trainingslager der Nationalteams der Racketlon Federation Austria statt. Die Elite- und Jugend-Nationalteams fanden sich von 21. bis 23. Juli in Zeltweg ein, um sich gemeinsam auf das anstehende Großereignis vorzubereiten. Ein Großteil des Teams reiste am Donnerstag gemeinsam an. Im Hotel wurde der Trainingsplan besprochen: Am Freitag stand Tennis (mit Tom Wagner) und Badminton (mit András Németh) am Programm; am Samstag wurde das beim Turnier der Babolat Austrian Tour in Zeltweg Matchpraxis gesammelt; am Sonntag wurde Squash (mit Edi Stepanek) und Tischtennis (mit Mario Gruber) trainiert.

 

Turnier klar an Windischberger

Das Turnier der Babolat Austrian Tour in Zeltweg gewann erwartungsgemäß Lukas Windischberger, ohne je in die vierte Disziplin Tennis zu müssen. Auch die besten heimischen Damen waren im Herren-Elitebewerb angetreten. Die Weltranglisten-Erste Christine Seehofer musste sich im Viertelfinale nur knapp Elite-Nationalspieler Stephan Schmutzer geschlagen geben, obwohl sie nach drei Sportarten vorne gelegen war. Im Duell der Nummern zwei und drei bei den RFA-Damen setzte sich Bettina Bugl in Runde eins knapp gegen Martina Meißl mit vier Punkten Vorsprung durch und scheiterte im Anschluss ebenso im Viertelfinale.

 

Nationaltrainer sind zufrieden

Elite-Nationalteam-Kapitän Tom Wagner war mit dem Trainingslager sehr zufrieden: „Es war ein sehr gutes Wochenende. Toller Teamgeist, alle ziehen an einem Strang! Der Einsatz aller Teilnehmer und Trainer war großartig.“ Jugend-Nationalteam-Kapitän und Badminton-Coach András Németh ist ebenso begeistert: „Alle waren sehr motiviert. Auch beim Turnier haben alle Vollgas gegeben. Ich habe gute Entwicklungen bei vielen Spielern beobachtet. Alles in allem war es ein sehr erfolgreiches Camp!“ Auch Euro-Turnierdirektor und Projektleiter der RFA Talentetour Christoph Krenn streute dem Team Rosen: „Alle Nationalteamspieler sind sehr professionell aufgetreten. Die Euro kann kommen!“

 

Stimmen aus dem Team

Christine Seehofer: „Das Trainingslager war super. Wir haben brav trainiert und hatten aber auch unseren Spaß. Auch abseits der Courts haben hat das Team gemeinsam Zeit verbracht. Die Stimmung war toll.“

Bettina Bugl: „Zwei intensive Trainingstage an denen wir uns gegenseitig motiviert haben, waren sehr wichtig für die Mannschaft. Wir haben uns hier alle noch besser kennengelernt – das schweißt zusammen für die kommenden Aufgaben!“

Lukas Windischberger: „Das Trainingslager war toll organisiert – jeder wurde im Training gefordert und konnte wertvolle Tipps mitnehmen.“

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...