RACKETLON WEEKLY: Schlägerorgie beim Schnuppertag in Aspang

Hotspot Aspang, Squash & Badminton Bundesliga, Action-Woche, Termine

Woche 15 stand ganz im Zeichen der Eröffnung des neuen Racketlon Hotspots in Aspang am Sonntag (15.4.). Mit 27 neuen Spielern zwischen 9 und 58 Jahren wurden alle Erwartungen von Organisator Martin Weninger übertroffen und regelmäßiger Racketlonaktionen im Rahmen der BABOLAT Talent Tour werden folgen. Am Wochenende ebenfalls erfolgreich waren die Nationalspieler Lukas Windischberger und Georg Stoisser in der Squash und Badminton Bundesliga. Meine eigene Woche war auch abseits der Courts wie gewohnt actionreich und neue Termine gibt es als Draufgabe.

 

27 neue Racketlonspieler kämpften um jeden Punkt in Aspang

Am Sonntag dem 15. April gab es den ersten Racketlon Schnuppertag am neuen Hotspot in der Freizeitanlage Aspang/NÖ. 27 Sportbegeisterte kamen um eine wahre Schlägerorgie zu feiern. Zwischen 9  und 58 Jahre alt, weiblich, männlich, groß und klein mit und ohne Vorkenntnissen – alles war vertreten und für nahezu alle gab es das persönliche Vier-Schlägerdebüt in gemischten Kleingruppen. Fabian Friesl beim Tischtennis, U21-Nationalkaderspieler Julian Weninger beim Badminton, Daniela Putz beim Squash und Michi Putz beim Tennis instruierten die Spieler mit Begeisterung und einer Prise Humor. Am Nachmittag wurden dann bereits die ersten Matches (einzelne Sätze bis 11) gespielt, wobei die Grenze zwischen Betreuern und Schnuppertag-Teilnehmern verschwamm. Dabei wurde auch der Running Score und damit die Spannung und der Spirit von Racketlon, das Kämpfen um jeden einzelnen Punkt bereits gefühlt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass ab Mai ein regelmäßiges Training mit dem Ziel im Herbst die Bundesliga mit einigen Mannschaften zu beschicken, begonnen werden kann. Ein großer Dank gilt Initiator Martin Weninger und dem Restaurant Erika, welches für beste leibliche Verpflegung sorgte.

Racketlon Hotspot Aspang

 

Squash und Badminton Bundesliga: Erfolge für Windischberger und Stoisser

Mit einer Bronzemedaille konnte Lukas Windischberger und sein Union Squash Team Wien die Squash-Bundesliga 2017-18 abschließen. Beim Final-Four Turnier (14./15.4.) am einzigen Glascourt in Österreich dem Grazer Squashdome, besiegte er im Spiel um Platz drei Wolfgang Rothbacher vom Squash Team Tirol glatt in drei Sätzen und verhalf so seinem Team zu einem ungefährdeten 3:1-Sieg. Die Nummer eins der Racketlonwelt avancierte im Laufe der Saison zum Stammspieler. Georg Stoisser kam am Samstag (14.4.) in Mittleren Play-Off der Badminton Bundesliga beim 5:3-Sieg von Moving Wiener Neustadt gegen WBH Wien im Mixeddoppel zum Einsatz. Mit dem Sieg bleibt die theoretische Chance seines Teams sich für die 1. Bundesliga zu qualifizieren aufrecht.

Squash Bundesliga Final-Four

Badminton Bundesliga Mittleres Play-Off

 

Action-Woche mit Inventur, Sportunion, E-Day und Sporthilfe

Auch abseits der Courts war es eine actionreiche Woche. Am Montag (9.4.) haben Bettina und ich den ganzen Tag das Lager und das Büro zusammengeräumt und dabei gleich die Inventur, so wie ein Anlagenverzeichnis gemacht. Am Dienstag (10.4.) habe ich mich mit Sandra Speigner getroffen, da ich eingeladen wurde über das RFA-Flüchtlingsprojekt bei einer Sportunion Österreich Tagung zu referieren. Am Donnerstag (12.4.) folgte gemeinsam mit Peter Robic ein Besuch beim E-Day der Wirtschaftskammer, dabei haben wir auch die RFA-Strategie zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung beschlossen. Am Freitag den 13. dann empfing ich Rastislav Pomsahar am RFA-Sitz um zur Umsetzung möglicher Förderungen der RFA-Nationalspieler durch die Sporthilfe ins Detail gehen zu können.

Eindrücke E-Day 2018

 

Vorschau Termine: Termin Sportministerium, Radio Energy, Czech Open, BABOLAT Austrian Tour

Die Woche beginnt am Montag (16.4.) mit einem Termin bei Philipp Trattner, dem Büroleiter des neuen Sportministers um die RFA vorzustellen und die Förderungen zu besprechen. Am Mittwoch (18.4.) kommt Radio Energy in den City & Country Club um einen Beitrag über die neuen Trendsportarten Racketlon und Padel zu machen. Gleich 17 Österreicher machen sich am Donnerstag (19.4.) auf den Weg zu den Czech Open (20.-22.4.). Wer noch eine Mitfahrgelegenheit braucht kann kostenlos mit dem RFA-Bus mitfahren, welcher am Donnerstag um 16:00 vom RFA-Sitz gelenkt von der Nummer eins der Welt, Lukas Windischberger, abfährt. Ende des Monats geht es dann bei der BABOLAT Austrian Tour mit dem Turnier am Samstag den 28. April in Schwaz/Tirol weiter und auch am Tag der Arbeit, Dienstag dem 1. Mai wird Racketlon gespielt, nämlich in Graz.

Anmeldung BABOLAT Austrian Tour

 

Cu@Racketlon

Marcel Weigl
RFA Executive President
weigl@racketlon.at

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...