Österreicher bei Vienna Classics sehr erfolgreich

Insgesamt waren mit 58 knapp die Hälfte der 124 Teilnehmer aus 15 Nationen am 8. Vienna New Year Classics presented by ASKÖ Wien vom 5. bis 7. Jänner im City & Country Club am Wienerberg Österreicher. Neben den Elite Siegern Christine Seehofer und Lukas Windischberger waren einige von ihnen sehr erfolgreich und sorgten für insgesamt 7 weitere Einzel und einen Doppel-Titel. Bei den Jüngsten (u13) siegte Alexander Wagner (Fotocredit: RFA), wobei im Jugendbereich dank Florian Harca (u16) und Emanuel Schöpf (u21)  gleich alle drei Goldmedaillen in Österreich blieben. Die Top 4 in allen Bewerben auf fir.tournamentsoftware.com

 

Senioren ebenfalls mit 3 Titeln

Für drei weitere Titel sorgten die Senioren. Thomas Wagner siegte über Ottmar Neidhardt im +40-Einzel, welches Marcel Weigl um gemeinsam mit Ersoy Korer (TUR) mit einem Finalsieg über Marco Genzel und Joachim Gersdorf den +40 Doppeltitel einzufahren. Bei den Ältesten setze sich Mike Tesar im +55-Österreicher-Finale gegen Evergreen Peter Libal durch.

 

Sieg bei den Amateuren durch Greßl

Sensationell verlief der Auftritt von Newcomer Alexander Greßl. Der Kremser holte sich bei seinem ersten internationalen Auftritt den Men C – Amateur-Titel bei starker Konkurrenz. Ebenfalls stark die beiden vierten Plätze von Youngster Jonas Grafeneder und Julia Pabisch in den Men und Women B – Amateur-Feldern. Auch in den Amateur-Doppelbewerben gab es einiges zu feiern. Silber für Grafeneder/Heilbrunner, als auch Bronze für Jaschke/Mühl und Aumann/Moitzi. Den Men E – First Timer Bewerb entschied der Ex-Fußballer Niki Strecha für sich.

Alle Raster auf fir.tournamentsoftware.com

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...