BABOLAT Austrian Talent Tour 2018

Talentetour und Austrian Tour vereint

NÖTTV Juniors u21 Doubles

Im dritten Jahr der Talentetour wird diese einer Re-Strukturierung unterzogen. Mit 2018 wird die Talentetour mit der Austrian Tour vereint und trägt den Namen BABOLAT AUSTRIAN TALENT TOUR. Hauptziel ist es Kinder und Jugendliche zum regelmäßigen Racketlon-Training zu bewegen und im Nachwuchsbereich auch international – so wie das u21-Nationalteam mit EM-Silber (fotocredit: rubinfoto.com) – weiterhin erfolgreich zu sein. Weitere Information anbei, bzw. direkt über das RFA Office. Anmeldeschluss für die Vereine ist der Faschingsdienstag am 13.2.18 an die E-mail Adresse weigl@racketlon.at

Teilnahme-Bedingungen RFA-Vereine

Am Projekt können heuer nur noch Vereine teilnehmen, welche an Racketsportanlagen mit mindestens 3 permanent spielbaren Racketlon Sportarten Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis ansässig sind und die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Mitglied der RFA (ZVR-Zahl und nicht abgelaufen) samt Bezahlung des Mitgliedbeitrags 2018
  • Mitglied eines registrierten Racketlon Landesverbands (ZVR-Zahl und nicht abgelaufen)
  • Wöchentliches Kinder und Jugendtraining (Fixer Tag und Uhrzeit, 2 Stunden) mit Trainer
  • Wöchentliches Erwachsenentraining oder Clubabend (2 Stunden) mit einer Ansprechperson
  • Für alle neuen Spieler zumindest ein gratis Schnuppertraining und Gratis Leihrackets
  • Nennung von 2 Kontaktpersonen: Vereinsverantwortlicher und qualifizierter Trainer
  • Teilnahme des Trainers an einer RFA-Schulung zur Umsetzung des Kids-Trainings
  • Durchführung von einem großen Turnier Austrian Tour o. Staats o. Bundesliga o. Split-Staats
  • Durchführung von mindestens 2 kleinen Turnieren (1 Frühjahr/1 Herbst) z.B. auch Split-Turniere
  • Bewerbung aller Aktionen Trainings/Turniere zumindest über die RFA Social Media Kanäle
  • Teilnahme mit zumindest einer Jugend Mannschaft an der Racketlon Bundesliga
  • Mindestens 50 Teilnehmer an der Aktion in der-RFA Datenbank bis Ende 2018

Racketsportanlagen erhalten Gütesiegel Racketlon Hotspot

Die Racketsportanlagen an welchen die BABOLAT Austrian Talent Tour ausgetragen wird, werden den RFA Gütesiegel als Racketlon Hotspot erhalten und müssen zumindest folgende Kriterien erfüllen:

  • Mindestens 3 der 4 Racketlonsportarten sollten permanent buchbar und bespielbar sein
  • Durchführung von Racketlonturnieren sollte durch zusätzlichen Aufbau von Courts möglich sein
  • Zumindest ein ansässiger RFA-Verein
  • Ermäßigte Preise für die Platzmieten des RFA-Vereins
  • Nennung einer Kontaktperson der Racketsportanlage
  • Angebot von Racketlon Standby-Tageskarten (10 Min vor Beginn buchbar) für RFA-Spieler
  • Getränke/Essen in der Racketsportanlage vorhanden
  • Werbung am RFA-Bus als RFA-Hotspot in Österreich
  • Bewerbung aller Aktionen Trainings/Turniere zumindest über die Website und Social Media
  • Kontakt und Kooperation mit den ansässigen anderen Racketsport- Vereinen oder Trainern

RFA fördert zwischen € 3000 und € 5000

Als Gegenleistung für die Teilnahme der Vereine und der Sportanlagen an der BABOLAT Austrian Talent Tour werden von der RFA folgende Leistungen garantiert:

  • Bewerbung auf der RFA-Website (Button Startseite, Unterseite und redaktionelle Stories)
  • Bewerbung auf den RFA Social Media Kanälen Facebook/Instagram
  • Bewerbung der Racketlon Hotspots am RFA-Bus
  • Bewerbung mittels A1 Plakate und A5 Folder (4-seitig) und weiteren Drucksorten
  • BABOLAT stellt Badmintonbälle und Tennisbälle für 1 großes Turnier im Jahr
  • Möglichkeit von Vereinseinnahmen durch Nenngelder bei Durchführung der Turniere
  • Eine Förderung der RFA zwischen € 3000.- und € 5000.- pro Verein und Standort für Platz- oder Trainerkosten welche direkt mit der RFA abgerechnet werden können.

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Sag uns deine Meinung

Loading...